Glaubenstag in Hannberg

Einladung zum Glaubenstag 

Am 21. Juli 2024 ist es wieder soweit. Die Pfarrei Hannberg plant die 4. Auflage des Hannberger Glaubenstags. Es wird den ganzen Tag ein Programm rund um den Glauben geben: Gottesdienste, Katechesen, Musikauftritte, Workshops, Diskussionen, Jugend- und Kinder-Aktionen. Natürlich wird es an Essen und Trinken nicht fehlen.

Pfarrer Johannes Saffer 

Ich lade Sie ganz herzlich ein zu unserem Glaubenstag am 21. Juli 2024. Eine große Schar an Ehrenamtlichen und Mitglieder des pastoralen Teams bereiten einen ganz besonderen Tag vor. Ein Fest des Glaubens für Alle, für unsere Gottesdienstbesucher, für Menschen mit flüchtigen Bezug zur Pfarrei und der Kirche und auch für die vielen Menschen auf der Suche nach Spiritualität und dem Sinn des Lebens. Daneben finden Sie bei uns viel Gemeinschaft, viele kreative Angebote, Freude am Zusammen Feiern und sehr gutes Essen und Trinken. All das macht den Glaubenstag in Hannberg aus.

 

Pfarrer Johannes Saffer

Pfarrgemeinderat Thomas Willert 

Kommen Sie zum Glaubenstag 2024 nach Hannberg.

 

Das Motto des Glaubenstags 2024 lautet: „Ihr seid das Salz der Erde“ (Mt 5,13-16)

PROGRAMM 

Der 4. Glaubenstag soll Mut und Hoffnung machen und er soll Beispiele von erfolgreichen Glaubensprojekten zeigen. Der Ablauf des Tages ist – Stand Dezember 2023- folgendermaßen geplant. Im Laufe der Detailplanung wird der Ablauf weiter verfeinert und aktualisiert. 

  • 7:30 Laudes
  • 8:00 Frühstück im Freien
  • Ab 9:00 Workshops, Vorträge, Aktionen an verschiedenen Orten
  • 10:30 Gottesdienst im Freien
  • 12:00 Mittagessen
  • Ab 13:00 Workshops, Vorträge Aktionen an verschiedenen Orten
  • Von 13:30 – 18:00 Garten-Katechese
  • Ab 14:30 Kaffee und Kuchen
  • 15:00 – 17:00 Marktplatz der Glaubensprojekte / Worskshops
  • 17:00 Podiumsdiskussion 
  • 18:00 Imbiss / Poetry Slam
  • 19:00 Abendlob
  • 20:00 Musikalischer Abschluss / Konzert
  • 22:30 Ende

Gäste Referenten & Podiumsdiskussion 

Es werden an diesen Tag verschiedene bekannte Personen aus der Kirche und dem öffentlichen Leben vor Ort als Referenten bzw. für Teilnahme an Katechesen oder der Podiumsdikussion eingeladen. Folgende Personen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. 

Gäste Garten-Katechese

In dem wunderschönen Pfarrgarten wird es am Nachmittag mit 7 verschiedenen Priestern, Pastoralreferentinnen und Kaplanen Katechesen zu verschiedenen Themen geben. 

 

Podiumsdiskussion

In einer Podiumsdiskussion zum Thema „Für was brauchst du noch Kirche?“ haben wir namhafte Gäste aus der Kirche, Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben eingeladen. Zusätzliche werden Personen aus unserer Gemeinde den lokalen Aspekt in die Diskussion einbringen. Bald gibt es News hierzu.

Marktplatz der Glaubensprojekte

Von 15-17 Uhr werden wir rund um die Kirche einen Marktplatz der Glaubensprojekte aubauen. Hierzu sind Pfarreien, Seelsorgebereiche, Orden und Verbände eingeladen, ihre Projekte und Ideen vorzustellen.

Was läuft gut bei Euch?“ „Welche Aktion ist besonders schön bei Euch?

Wenn du euer Projekt oder oder Pfarrei anmelden möchtest oder Fragen zum Marktplatz hast, dann melde dich bei:

  • PGR Vorsitzenden Thomas Willert, email: thomas.willert@web.de, Mobiltelefon 0160 884 2960
  • PGR Vorsitzende Ingrid Seifert, email: ingrid.seifert1@gmx.de, Telefon 09135 3814 oder 01706827859

Wichtig: Hierbei handelt es sich nicht um einen Wettbewerb, es geht lediglich um eine Darstellung vielfältiger Glaubensprojekte in der Kirche vor Ort. 

Was wir anbieten:

  • Wir erstellen Pfarrei-Schilder und drucken Eure Plakate  für Euren Stand. 
  • Je teilnehmende Pfarrei sind für bis zu 2 Personen Essen und Getränke frei. 

Wie könnte man sich vorbereiten? 

  1. Sammeln von Fotos von der Aktion und den Helfern
  2. Auswählen einer Aktion oder eines Sachausschusses deiner Pfarrei
  3. Beschreibe in Textform, was ihr macht und wie die Aktion verlief
  4. Sammle einige Zahlen über Helfer und Gäste zur Aktion 
  5. Gib Einblick in deine Organisation: Wer macht was bei Euch?

Schicke uns Text und Bilder per Email zu. 

Grußwort des Pfarrgemeinderats

Wie können wir als Pfarrgemeinderat in der heutigen Zeit Menschen dazu bewegen, sich für Kirche und Glauben einzusetzen? Wie schaffen wir es, Ehrenamtliche für unserere Pfarrei zu gewinnen?  

Der Glaubenstag in Hannberg ist ein Marktplatz der Glaubensprojekte, auf dem  verschiedene Pfarreien zeigen, was sie vor Ort „im Kleinen“ leisten, was sie besonders gut können. Gläubige und Gäste können sich hier Ideen holen und im persönlichen Gespräch und Austausch Tipps bekommen. Der Glaubenstag kann dir neue Ideen und Impulse für deinen Glauben geben. 

Der Glaubenstag in Hannberg ist von Pfarrgemeinderäten und engagierten Christen konzipiert und soll Gläubigen und anderen Pfarreien Ideen für ihren Alltag geben. Wir möchten uns gegenseitig inspirieren, helfen und Mut schöpfen für eine Zukunft in der Kirche vor Ort.“

(Thomas Willert, PGR Vorsitzender PGR Hannberg)

Kurzes Video zum Glaubenstag 2019

 

Was macht den Glaubenstag aus? 

Der Hannberger Glaubenstag  fällt nicht in die Kategorie der regelmäßigen Feste im Jahreskreis.  Er verfolgt die Idee des Kirchentags auf Pfarrei-Ebene. Alle fünf Jahre stellt die Pfarrei Hannberg allen ihren Fokus auf den Glaubenstag ein. Eine Open-Air-Veranstaltung im Sommer, über die gesamte Fläche von 3.700 qm der Wehrkirche Hannberg. Von früh Morgens 7:30 Uhr bis Abends um 23 Uhr möchte man Gläubigen aus Nah und Fern ein buntes Programm rund um den Glauben anbieten, z.B.

  • Verschiendene Gottesdienste, z.B. Laudes am Morgen, Eucharistiefeier am Vormittag und Abendlob
  • Vorträge, Workshop und Diskussionforen zum Thema Glauben
  • Kinder- und Familienprogramm
  • Mitmach-Aktionen rund um den Glauben
  • Musikalische Einlagen und ein Musik-Abschlusskonzert
  • Essen und Trinken, Kaffee und Kuchen
  • Gastredner und Berichte aus der eigenen Pfarrei.
  • Persönliche Glaubenszeugen und vieles mehr.

Das grobe Konzept stammt weiterhin nach wie vor aus der Erstauflage im Jahr 2009, wurde jedoch stets weiter entwickelt.

Wie alles begann

Im Jahr 2008 wurde innerhalb des Jugendteams der Pfarrei Hannberg die Idee geboren, einen eigenen Glaubenstag zu veranstalten. Thomas Schaub, Stefan Reinmann und Andere vom Jugendteam sowie der damalige Pfarrer Herwig Gössl (jetzt Diözesanadministrator in Bamberg) hatten eine Vision: Einen ganzen Tag rund um den Glauben veranstalten innerhalb der Mauern der Wehrkirche in Hannberg. Gläubige aus dem gesamten Seebachgrund einladen und Gottesdienste, Vorträge, Diskussionen, Musik und Kinderprogramm anbieten, ein Rund-um-die-Uhr-Glaubensangebot für alle Bevölkerungsgruppen. Ein Jahr lang investierten die Jugendlichen, trafen sich jeden Monat, um das Konzept zu schärfen, die Inhalte zu erarbeiten, Gäste einzuladen und die Veranstaltung vorzubereiten. Im Juli 2009 war es dann soweit, der erste Glaubenstag konnte stattfinden. Das Jugendteam der Pfarrei Hannberg war mit über 50 Jugendlichen sehr gut organisiert. Am Sonntag, den 20. Juli 2009 strömten bei herrlichen Wetter mehr als tausend Menschen in die drittgrößten Kirchenburg Deutschlands. Der 1. Glaubenstag war geschaft. Das Glaubenstagkonzept hatte sich in der Wirklichkeit bewährt, aus der Kirchenburg wurde eine Festung des Glaubens. Es wurde der Entschluss gefasst, alle fünf Jahre einen Glaubenstag zu organisieren.

Der 2. Glaubenstag fand im Jahr 2013 statt, der 3. Glaubenstag mit einem Jahr Verzögerung im Jahr 2019. Nun steht für das Jahr 2024 der 4. Glaubenstag in Hannberg an. 

 

Bilder Glaubenstag 2013

Bilder Glaubenstag 2019